XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Syrakus

Barockbauten in antikem Ambiente

Syrakus war bereits etwa im 14. Jahrhundert v. Chr. besiedelt. Die Entwicklung der Stadt erfolgte ursprünglich von der Insel Ortigia aus. Sie dehnte sich auf das Festland aus und wurde zu einer bedeutenden Stadt in Sizilien. Leider verlor sie ihre Bedeutung, nachdem Palermo ab dem 9. Jahrhundert mit der Eroberung durch die Araber zur mächtigsten Stadt avancierte. Das Stadtbild wurde im 17. Jahrhundert stark verändert, als nach einem heftigen Erdbeben zahlreiche Gebäude neu errichtet werden mussten – meist im Barockstil. Syrakus ist bis heute eine der wichtigsten Städte Siziliens geblieben und ist die viertgrößte Stadt der Insel.
35 km entfernt befindet sich die Nekropolis von Pantalica, die zusammen mit Syrakus zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, da sie ein einzigartiges Ensemble aus Zeugnissen der Vergangenheit bilden.
    

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Syrakus buchen

Siracusa© Evan Erickson / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Palazzi in der Altstadt und das Teatro Greco

Die Altstadt ist ein beliebtes Ziel bei Touristen. Auch wenn der Stadtteil nach dem Zweiten Weltkrieg ziemlich verfiel, ist er nach wie vor ein attraktiver Flecken Erde, an dem sich die meisten Sehenswürdigkeiten von Syrakus befinden. Die Höhepunkte der Altstadt sind die prunkvollen Palazzi. Am Piazza Archimedes mit dem Artemisbrunnen befindet sich eine ganze Reihe interessanter Paläste, die bereits vor 400 bis 600 Jahren erbaut wurden. Ein typischer Vertreter ist der so genannte Uhrenpalast, der heutzutage von der Banca d’Italia genutzt wird. Der Palazzo Parisio und der Palazzo Bellomo stammen aus dem 13. Jahrhundert und gehörten zu einem Benediktinerkloster. Heutzutage befindet sich ein regionales Museum darin, in dem zahlreiche Meisterwerke italienischer Künstler ausgestellt werden. Das Rathaus von Syrakus befindet sich im Palazzo Vermexio, der aus dem 17. Jh. stammt.
Verschiedene griechische Tempel befinden sich in und um die Stadt verstreut: Der Apollontempel aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. Ist der älteste und fungierte zwischenzeitlich sogar als Kirche und als Moschee.
Aus einem ehemaligen Tempel der Athene wurde der Dom Santa Maria delle Colonne erbaut. Die originalen Säulen sind sowohl außen als auch innen zu betrachten. Im Dom befindet sich die 4 Meter hohe Silberstatue der Heiligen Lucia aus dem 16. Jahrhundert.

Auf dem Festland, der so genannten Neustadt, befinden sich viele Ruinen antiker Bauwerke, darunter das Teatro Greco aus dem 6. Jh. V. Chr., das heute noch für Theatervorstellungen genutzt wird, und das römische Amphitheater aus dem 3. Jh. N. Chr.
Zu den bedeutendsten archäologischen Museen Italiens gehört das Museo Archeologico Regionale Paolo Orsi, das Funde aus Syrakus von der Vorgeschichte bis zur Antike zeigt.
  

Provinz Siracusa
Provinz Catania
Agrigent
Provinz Palermo