XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Giardini Naxos

Giardini Naxos: Einst ein Fischerdorf, mittlerweile beliebter Urlaubsort

Badeurlauber, Naturfreunde und Städtereisende – alle kommen sie auf ihre Kosten bei einem Besuch von Giardini Naxos. Denn das einstige Fischerdorf an der Ostküste Siziliens weiß heute als moderner Urlaubsort zwischen Messina im Norden und Catania im Süden zu beeindrucken.

Feine Sandstrände locken schließlich Wasserratten und Sonnenanbeter an die Küste, während sich Giardini Naxos landeinwärts an die unteren Hänge des Monte Peloritani schmiegt und Wanderern auf diese Weise ein einmaliges Naturterrain eröffnet, auf dem sie Ausflüge auf spannenden Routen unternehmen können. Letztlich gelingt es dem Ort auch kulturinteressierte Urlauber zu bedienen. Zwar ist das einstige Fischerdorf dem modernen Urlaubsort weitgehend gewichen, doch einerseits bietet eine archäologische Zone Einblicke in die Geschichte von Giardini Naxos, die als erste griechische Kolonie Siziliens seinen Anfang nahm. Andererseits eignet sich auch der nächstgrößere Nachbarort Taormina nördlich von Giardini Naxos mit seiner Altstadt zu weiteren Erkundungstouren durch die Vergangenheit von Sizilien.

Eine Vielzahl an Supermärkten bietet Selbstversorgen schließlich ein umfangreiches Angebot, sich während des Urlaubs im Ort zu verköstigen. Außerdem laden Restaurants und Cafés in den Gassen von Giardini Naxos immer wieder dazu ein, bei einer Tasse Kaffee Rast zu machen oder sich mit den Spezialitäten der Region – allen voran Meeresfrüchten – verwöhnen zu lassen.

Provinz Siracusa
Provinz Catania
Agrigent
Provinz Palermo