XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Agrigento

Archäologische Schätze so weit das Auge reicht

Die sizilianische Stadt Agrigento ist weithin bekannt für ihre beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und ihre wunderschöne Altstadt. Zur Umgebung gehören außerdem die archäologischen Stätten von Agrigento, mit dem Tal der Tempel sowie einem interessanten archäologischen Museum.
Wenn Sie Sizilien im Februar besuchen, können Sie das Sagra del Mandorlo besuchen. Dieses riesige Event wird seit etwa 75 Jahren als Mandelblütenfest gefeiert. Es wird im Tal der Tempel durchgeführt und stellt für Einwohner wie für Touristen ein echtes Highlight dar.

Wenn Sie einen gepflegten Badeurlaub planen, erreichen Sie in nur wenigen Kilometern Entfernung den Stadtteil San Leone. Er liegt direkt am Meer und bietet einige saubere und feinsandige Strände, die bei den Touristen sehr beliebt sind. Dennoch sind die Strände noch nicht so extrem überlaufen, wie man es von einigen anderen Mittelmeerstränden kennt.
   

Ferienhäuser und Ferienwohnungen Agrigent buchen

Altstadt von Agrigent© Reinhart / picasa

Das Tal der Tempel in Agrigento

Besonders beliebt bei Urlaubern ist das so genannte Tal der Tempel. Bei dieser Sehenswürdigkeit handelt es sich um ein Hochplateau und nicht etwa um ein wirkliches Tal, auf dem Archäologen Teile der ursprünglichen Stadt Akragas freigelegt haben. Die Ruinen und Funde können von Besuchern besichtigt werden. Dabei handelt es sich um ein eindrucksvolles Grundgerüst einer Stadt, das seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.
Auch das Museo Archeologico Regionale kann hier besichtigt werden. Dieses befindet sich mitten im Tal der Tempel und zeigt die Geschichte der Gegend genauer auf. Im Museum kann man Funde aus der Umgebung besichtigen, darunter auch einen Telamon vom Tempel des Olympischen Zeus, dem Olympieion. Telamone waren die ersten Abbildungen von Menschen an Tempeln und stellten circa 8 Meter hohe Giganten dar, die die Last des Gebälks tragen sollten.

Eine weitere interessante Sehenswürdigkeit ist die Kathedrale San Gerlando mit ihrem gewaltigen Glockenturm, der im Chiaramontestil gebaut wurde. Sie besteht bereits seit dem 11. Jahrhundert und wurde zuletzt in den 1980er Jahren restauriert.
  

Provinz Siracusa
Provinz Catania
Agrigent
Provinz Palermo