XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Trapani

Stadt aus weißem Gold und roten Korallen

Trapani ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und befindet sich auf einer sichelförmigen Landzunge. Ihre Geschichte ist geprägt von Kriegen und wechselnden Herrschern. Besonders die Phönizier sorgten für den Ausbau der Stadt, etwa um das 9. Jahrhundert v. Chr. Damals handelte es sich um eine bedeutende Hafenstadt, da von hier aus das kostbare Salz, das aus dem Meer gewonnen wurde, für den Handel abtransportiert wurde. Das Salz machte Trapani zwar zuerst reich, doch hatte sie sehr unter dem Zweiten Weltkrieg zu leiden. Schwere Angriffe aus der Luft verwüsteten die Stadt weitgehend. Auch hatte die Mafia hier einen so starken Einfluss, dass ein wirtschaftliches Wachstum vor und nach dem zweiten Weltkrieg schier unmöglich war.

Erst nachdem der Wiederaufbau in den nachfolgenden Jahrzehnten erfolgt und der Kampf gegen die Mafia in vollem Gange war, schaffte es Trapani wieder, sich wirtschaftlich zu sanieren. Für den Tourismus ist der Ort seit 2005 noch viel bedeutender geworden, seitdem dort der America’s Cup veranstaltet wurde. Vom Hafen aus legen heute Fähren zu den Ägadischen Inseln und sogar nach Tunis ab.
 

Ferienwohnung und Ferienhaus in Trapani buchen

Salzernte in den Salinen von Trapani© Vito Rallo / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Salinen und historische Innenstadt

Trapani kam durch die Salzgewinnung zu Reichtum, und die alten Salinen kann man sich heute noch ansehen. Inzwischen wurden sie zum Naturschutzgebiet erklärt, denn es leben viele Vögel, darunter auch Flamingos, hier. Ebenfalls außerhalb der Stadt, etwas weiter entfernt, befindet sich die historische Ausgrabungsstätte Selinunt.
Die Stadt selbst hat aber natürlich auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Spazieren Sie durch die Fußgängerzone und gönnen Sie sich einen Kaffee in einem der vielen Cafés oder Restaurants am Straßenrand. Da Trapani für Schmuckstücke aus roter und schwarzer Koralle bekannt ist, sollten Sie auch eine kleine Shoppingtour einplanen.
Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Trapani gehört beispielsweise die Basilica-Santuario di Maria Santissima Annunziata. Die Kirche wurde im 14. Jahrhundert errichtet und nach einer Zerstörung im 18. Jahrhundert neu erbaut. Besichtigt werden kann hier unter anderem die "Madonna von Trapani", eine Marmorstatue, die vermutlich von Nino Pisano geschaffen wurde. Die Liebhaber von Museen sind im Museo Regionale Agostino Pepoli bestens aufgehoben. Unter anderem kann hier ein berühmtes Gemälde vom Heiligen Franziskus aus dem 16. Jahrhundert von Tizian betrachtet werden.

Wenn man einfach einen angenehmen Nachmittag verbringen möchte, kann man sich auch die arabische Altstadt ansehen. Hier warten verwinkelte, enge Gassen auf die Gäste. Trendsucher können hier kleine Gassen finden, wo exklusive Boutiquen ihre Angebote anpreisen.

Provinz Siracusa
Provinz Catania
Agrigent
Provinz Palermo